Grünlippmuschel Kapseln kaufen: Test, Erfahrungen & Bewertung

Die Grünlippmuschel – auch bezeichnet als Grünschalmuschel – gewinnt in den letzten Jahren vor allem in den westlichen Ländern immer mehr an Bekanntheit und auch an Beliebtheit!

Es handelt sich hierbei um ein Weichtier, das aus Neuseeland stammt. Von den Maori wird es schon seit längerem geschätzt und traditionell für die unterschiedlichsten Zwecke eingesetzt. Die Grünlippmuschel ist hauptsächlich ein Nahrungsmittel, es wird jedoch auch zu pharmazeutischen Zwecken weiterverarbeitet.

In den vergangenen Jahren hat vor allem die Verwendung pharmazeutischer Produkte aus dem Grünlippmuschel-Extrakt deutlich zugenommen. Seit dem Jahr 2014 haben sich Grünlippmuschel-Balsam und Grünlippmuschel-Kapseln fest als Supplement etabliert. Denn nicht nur Menschen können von diesem Mittel profitieren, sondern auch Tiere!

Das Wichtigste in Kürze

  • In der Fachterminologie heißt die Grünlippmuschel „perna canaliculus“. Sie ist der Miesmuschel sehr ähnlich.
  • Die Grünlippmuschel in speziellen neuseeländischen Kulturen in Neuseeland gezüchtet und ein Mal pro Jahr geerntet
  • Der größte Teil der Grünlippmuscheln gilt als Delikatesse, die verbleibenden 10 Prozent werden zu pharmazeutischen Zwecken genutzt, das heißt zur Herstellung von Tabletten, Pulvern, Extrakten oder Salben.
  • Dank der besonders wertvollen Wirk- und Inhaltsstoffe hat die Grünlippmuschel sehr positive Wirkungen auf die Gelenkgesundheit.
  • Vor allem chronische Gelenkbeschwerden können nachhaltig reduziert werden.
  • Die in der Grünlippmuschel enthaltenen Spurenelemente und Mineralstoffe tragen nachweislich zum Knochenerhalt sowie zum Knochenaufbau bei. Zudem wird der Stoffwechsel optimiert und die Erneuerung der Zellen angeregt.

 

Grünlippmuschel Kapseln Test

Produkt Info
vitamaze grünlippmuschel testsieger

Vitamaze

Testsieger: Vitamaze

  • Hochdosiert: 1.500 mg Pulver pro Tagesdosis mit normaler Kapselgröße
  • Sehr gute Bioverfügbarkeit
  • 300 Kapseln pro Packung
  • Günstiger Preis bei sehr guter Qualität
  • Ohne unnötige Zusätze und ohne Nanopartikel
Testsieger Grünlippmuschel Kapseln bestellen

Grünlippmuschel Kapseln Erfahrungen

Die Grünlippmuschel stammt aus Neuseeland, weshalb sie auch die Namensbezeichnung „Neuseelands Miesmuschel“ trägt. Ihren Namen hat diese Muscheln aufgrund ihrer grün gefärbten Gehäuseränder und genau durch dieses optische Kriterium lässt sich die Grünlippmuschel auch von anderen Arten abgrenzen.

Ein weiteres charakteristisches Erkennungsmerkmal ist die Gehäusegröße. Mit einer Durchschnittsgröße von ungefähr neun bis siebzehn Zentimetern gehört die grüne Miesmuschel Neuseelands zu den recht großen Vertretern ihrer botanischen Gattung.

Ursprünglich diente die Grünlippmuschel ausschließlich als sehr nahrhaftes und eiweißreiches Nahrungsmittel. Bei den Einwohnern Neuseelands, den Maori, war die Muschel schon seit Jahrtausenden ein fester Bestandteil des Speiseplans. Schon die ersten Maori kochten die Grünlippmuscheln auf heißen Steinen oder in speziellen Erdöfen.

Knorpel- und Gelenkerkrankungen waren den Maori unbekannt und aus diesem Grund begannen wissenschaftliche Forscher und Mediziner erst Anfang der 70er Jahre sich für die Grünlippmuschel zu interessieren.

Die Grünlippmuschel gedeiht in unberührten Gewässern, südlich entlang der Küste. Heute sind die Gebiete um Marlborough Sounds offiziell genehmigte Anbaugebiete, die unter konsequenter und strenger Beobachtung stehen. Nur rund 10 % der jährlichen Grünlippmuschel-Ernte dürfen als Supplement zu pharmazeutischen Zwecken weiterverarbeitet werden. Für die Einfuhr der Neuseeländischen Miesmuscheln in die EU gelten strenge Richtlinien und jedes Produkt muss sich einer Prüfung unterziehen.

Ein entsprechendes Gesundheitszertifikat muss die Unbedenklichkeit dieses Nahrungsmittels belegen.

Ebenfalls rund 10 % der Ernte landet heutzutage nicht mehr im Direktverzehr, sondern wird für die Weiterverarbeitung verwendet. Der restliche Anteil der Ernte wird nach wie vor von den Maori genutzt. Auch international steigt die Nachfrage zunehmend und das ist ein bedeutender Grund, weshalb eine natürliche Entnahme der grünen Miesmuscheln aus den vorhandenen Wildbeständen strengstens verboten wurde.

Heutzutage wird die beliebte Muschel in eigenen Aquakulturen gezüchtet. Die Ernte erfolgt einmal im Jahr. Die Miesmuscheln brauchen jedoch im Schnitt zwei Jahre, um vollständig zu reifen. Ein kleiner Teil der geernteten Muscheln wird auch als Delikatesse angeboten: Hierzulande ist sie unter der Namensbezeichnung „Neuseeländische Grünschalenmuschel“ bekannt.

Bei der Grünlippmuschel-Zucht wird höchster Wert darauf gelegt, dass keinerlei Pestizide, Schadstoffe, Medikamente oder Chemikalien zum Einsatz kommen. Für die weitere Verarbeitung werden die Muscheln nach dem Erntevorgang aufgebrochen und schließlich gefriergetrocknet.

Welche Wirkungen entfaltet die Grünlippmuschel?

Im Laufe der vergangenen Jahrzehnte wurde die Grünlippmuschel sehr ausgiebig erforscht. Dabei stießen die Wissenschaftler auf wirklich bemerkenswerte Eigenschaften und inhaltliche Bestandteile, die sehr gesundheitsförderliche Effekte entfalten können.

Die positiven Wirkungen auf die Gelenke werden vor allem auf die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren und die Glycosaminglykane zurückgeführt.

Damit ein Gelenk einwandfrei funktionieren kann, muss der Gelenkknorpel intakt sein, der das Knochenende umschließt. So kann die Gelenkflüssigkeit wie ein Stoßdämpfer wirken. Diese Flüssigkeit versorgt auch den Knorpel mit essenziell wichtigen Nährstoffen.

Die körpereigenen Stoffwechselprozesse beeinflussen sowohl den Knorpel als auch die Gelenkflüssigkeit.

Durch die spezielle inhaltliche Zusammensetzung kann die Grünlippmuschel arthritische Begleiterscheinungen oder Gelenkerkrankungen lindern und das wiederum wirkt sich sehr förderlich auf den gesamten Bewegungsapparat wirkt.

Wertvolle inhaltliche Bestandteile mit besonderer Gesundheitswirkung

Die inhaltlichen Bestandteile der grünen Miesmuschel aus Neuseeland sind sehr facettenreich wirksam

Glycosaminglykane – der „Stoßdämpfer“ für Knorpel und Gelenke

Hierbei handelt es sich um einen körpereigenen Stoff, der essenziell wichtig ist, damit die Körpergelenke ohne Hindernisse und Schmerzen bewegt werden können. Vor allem im Alter oder auch krankheitsbedingt, kann es jedoch immer wieder zum Abbau dieser Körpersubstanz kommen. Die Folge ist eine verminderte Knorpelmasse.

Die Glycosaminglykane der Grünlippmuschel unterstützen den Körper und stimulieren die Neubildung der Knorpelmasse.

Durch diesen Inhaltsstoff können Schwellungen, Schmerzen und Steifheit der Gelenke deutlich gemindert werden. Die Glycosaminglykane agieren wie ein natürliches Schmerzmittel ohne Nebenwirkungen und halten die weitere Zerstörung des Gelenks auf.

Dieser inhaltliche Bestandteil gehört zu den bedeutsamsten Wirkstoffen der Grünlippmuschel. Mit zunehmendem Lebensalter steigt der Glycosaminglykan-Mangel, doch auch Sportler können aufgrund der hohen Trainingsbelastungen unter einem Verschleiß leiden. Sie können mit der Grünlippmuschel ihre belasteten Gelenke – vor allem an Hüfte und Knien – präventiv schützen.

Omega-3 Fettsäuren als aktiver Entzündungshemmer

Diese Fettsäuren gehören zu den essenziellen Fettsäuren und sind für den Organismus von sehr großer Bedeutung. Omega-3 ist der Gegenspieler von Omega 6 und vor allem bei köperinternen Entzündungsreaktionen sowie für die Immunabwehr von sehr großer Bedeutung. Eine Ausgewogenheit dieser beiden Fettsäuren ist sehr wichtig, damit alle internen Funktionen im Organismus optimal ablaufen können.

Es gibt viele verschiedene Omega-3-Fettsäuren: In der Grünlippmuschel ist vor allem Lyprinol enthalten. Das sind 12 verschiedene Fettsäuren, die alle eine intensive anti-entzündliche Wirkung haben. Die Lyprinol-Fettsäuren intensiveren noch den Effekt der Glycosaminglykane.

Essenzielle Mikronährstoffe der Grünlippmuschel

In der grünen Miesmuschel stecken wichtiges Kalzium, Kalium, Silizium, Natrium sowie Magnesium. Der Wasserhaushalt des Körpers wird vor allem durch das Kalium und das Natrium reguliert. Gibt es im Organismus einen Mangel an diesen essenziellen Mikronährstoffen, kann nicht mehr ausreichend Gelenkflüssigkeit neugebildet werden.

Silizium ist von zentraler Bedeutung für das Binde- und Stützgewebe und ebenfalls am Knorpelaufbau beteiligt. Zum Knochenaufbau sowie zum Knochenerhalt sind Kalzium und Magnesium sehr wichtig: Diese beiden Stoffe sind in der Neuseeländischen Miesmuschel in einem optimalen Verhältnis zueinander enthalten.

Chondroitin und Glucosamin für gesunde Knorpel und Gelenke

Auch der Stoff Glucosamin kommt im Körper natürlicherweise vor und ist grundlegend wichtig für die Versorgung der Sehnen, des Bindegewebes, der Knorpel und der sogenannten Gelenkkapsel. Mit fortschreitendem Lebensalter verliert der Körper immer mehr die Fähigkeit der eigenen Glucosamin-Produktion. Auch die heutige Ernährungsweise führt zu noch ausgeprägteren Mangelerscheinungen.

Durch diesen konstanten Abbau entsteht zunehmend auch ein Knorpel- und Gelenkabbau.

Durch eine gezielte Glucosamin-Zufuhr kann der Knorpel bei Gelenkerkrankungen wie zum Beispiel Arthrose vor einem Verschleiß geschützt werden. Des Weiteren mindert Glucosamin die Entzündung und fördert somit die Knorpelregeneration.

Kostbare Antioxidantien in der Grünlippmuschel

In der Neuseeländischen Miesmuschel stecken auch viele unterschiedliche Antioxidantien, die eine sehr positive Wirkung auf das Immunsystem haben. Auf diese Weise können Entzündungsprozesse gehemmt, Schwellungen im Gelenkbereich abgebaut und Schmerzen gelindert werden.

Als Nahrungsmittel wird die Grünlippmuschel insbesondere aufgrund ihres hohen Eiweißgehaltes hochgeschätzt.

Kostbare Proteine sind imstande, den Stoffwechsel zu optieren und auf diese Weise den Abbau von Fettmasse zu fördern. Gleichzeitig tragen die Proteine zu einem Erhalt sowie zum weiteren Aufbau von Muskelmasse bei.

Gegen welche Beschwerden und Leiden hilft die Grünlippmuschel?

Mit der Grünlippmuschel konnten bereits Beschwerden infolge von nicht-entzündlichen Erkrankungen, Gelenkkrankheiten oder Krankheiten der Wirbel, Knochen und Knorpel erfolgreiche behandelt werden. Wie gute Resultate die Muschel als Nahrungsergänzungsmittel erzielen kann, hängt beispielsweise vom Schweregrad der Beschwerden ab. Bei leichteren Beschwerden kann die Grünlippmuschel zum Beispiel dank ihrer gesundheitsförderlichen inhaltlichen Bestandteile komplett Abhilfe schaffen.

Bei schwereren Krankheiten kann eine Kombination aus natürlichen Produkten und Medikamenten sehr sinnvoll sein.

Diese Neuseeländische Miesmuschel wird vorrangig als Supplemente angeboten.

Durch die grüne Miesmuschel können aber nicht nur aktuelle Gelenk- und Knorpelschäden beseitigt werden, sondern sie kann auch im Sinne der Prävention zur Anwendung kommen. Auf diese Weise beugt die Muschel natürlichen Verschleißerscheinungen vor, die mit zunehmendem Lebensalter immer deutlicher in Erscheinung treten und ungefähr ab dem 65. Lebensjahr sogar mit einer Arthrose ändern kann. Durch diese degenerative Wirbel- und Gelenkerkrankung nutzt sich der Knorpel mit der Zeit immer mehr ab. Der Abbau erfolgt also schrittweise, doch im Laufe der Jahre kann es zu einer vollständigen Zerstörung des Knorpels kommen.

Wegen der zunehmend fehlenden Knorpel können die Gelenkkapseln und auch die Knorpel in einem nicht mehr ausreichenden Maße gedämpft werden. Es kommt zu einer Verformung der Gelenke und der Gliedmaßen. Die Grünlippmuschel beugt Arthrose-Erkrankungen vor, indem sie dafür sorgt, dass die Knorpelmasse erhalten werden kann.

Die Vitalstoffpower gegen entzündliche Erkrankungen

Im Gegensatz zur degenerativen Erkrankung Arthrose, handelt es sich bei der Arthritis um eine entzündliche, rheumatische Krankheit. Das kann bei Weitem nicht nur Senioren betreffen, sondern durchaus auch jüngere Menschen. Für die Entstehung kann es diverse Ursachen geben. Das Lebensalter oder der natürliche Gelenk- und Knorpelverschleiß müssen dabei nicht zwangsläufig eine Rolle spielen.

In den meisten Fällen sind Personen hiervon betroffen, die unter Allergien, Stoffwechselkrankheiten oder anderen rheumatischen Krankheiten wie zum Beispiel Morbus Bechterew leiden.

Die inhaltlichen Bestandteile der Grünlippmuschel helfen, diese Beschwerden zu lindern. Insbesondere die mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind grundlegend wichtige Helfer im Präventionskampf gegen Entzündungen.

Behandlung von Asthma-Erkrankungen

Eine umfangreiche wissenschaftliche Forschungsstudie aus dem russischen St. Petersburg untersucht den Inhaltsstoff Lyprinol in der Grünlippmuschel. Die Teilnehmer der Forschungsstudie wurden in zwei verschiedene Testgruppen aufgeteilt: Eine Testgruppe wurde mit einem Placebo versorgt, die andere Gruppe bekam eine Kapsel mit Lyprinol-Extrakt aus der Neuseeländischen Grünlippmuschel.

Bei dieser zweiten Gruppe konnte eine signifikante Verbesserung von Asthma-Beschwerden beobachtet werden. Nach einer rund zweimonatigen Einnahme kam es zu einem deutlichen Abschwellen der entzündeten Schleimhäute sowie zu einer erhöhten Atemgeschwindigkeit. Die Atmung fiel den Probanden deutlich leichter, denn die Lungen wurden viel effizienter mit Sauerstoff versorgt.

Bei der Gruppe mit der Placebo-Einnahme konnten keine Verbesserungen festgestellt werden.

Stärkung des Binde- und Stützgewebes

Vor allem die enthaltenen Spurenelemente und Mineralstoffe wirken hier wahre Wunder. Die Grünlippmuschel punktet zudem mit einem hohen Anteil an Kieselsäure: Das ist eine Sauerstoffsäure des Spurenelements Silizium. Kieselsäure ist vor allem für ein starkes Bindegewebe und eine widerstandsfähige Haut von großer Bedeutung. Die Muschel aus Neuseeland stellt somit nicht nur die Gelenk- und Knochengesundheit sicher, sondern schenkt auch eine straffe und einfach schöne Haut.

Grünlippmuschel bei Tieren?

Die Miesmuschel kann nicht nur beim Menschen bestens zur Anwendung kommen, sondern auch bei Vierbeinern. Bewährt hat sich die Verabreichung der Grünlippmuschel vor allem bei Pferden, Hunden und Katzen.

Tiermedizinische Forschungsuntersuchungen kamen zum Beispiel zum Ergebnis, dass Pferde, die unter entzündlichen Krankheiten der Gelenke litten, sehr positiv auf die Einnahme der Wirkstoffe der Miesmuschel ansprachen. Dasselbe gilt für die Haustiere Hund und Katze, wobei die Dosierung hier natürlich wesentlich geringer ausfallen muss.

Vor allem beim Hund konnten degenerative Gelenkerkrankungen damit sehr gut behandelt werden.

Die Wirkungen der Grünlippmuschel im Gesamtüberblick

Ganz egal ob Mensch oder Tier, ob Arthrose, Asthma-Beschwerden oder entzündliche Arthritis-Erkrankungen – die Grünlippmuschel kann bei den folgenden Beschwerden helfen:

Gelenkbeschwerden

Hier ist die Miesmuschel besonders wichtig für:

  • Sportler
  • Ältere Menschen
  • Menschen und Tiere mit nicht entzündlichen Verschleißerkrankungen, rheumatischen Erkrankungen oder Arthritis

Zur Behandlung der Gelenkbeschwerden sind vor allem folgende Wirkstoffe essenziell wichtig:

  • Glucosamin
  • Chondroitin-4 und -6 Sulfat
  • Lyprinol
  • Omega-3-Fettsäuren
  • Mineralstoffe und Spurenelement.

Entzündungen

Hier ist die Miesmuschel besonders wichtig für:

  • Menschen und Tiere die unter Arthritis, chronischen Entzündungen oder Asthma-Beschwerden leiden.

Zur Behandlung der Entzündungen sind vor allem folgende Wirkstoffe essenziell wichtig:

  • Mehrfach gesättigte Fettsäuren, vor allem Lyprinol.

Geschwächtes Bindegewebe

Hier ist die Miesmuschel besonders wichtig für:

  • Ältere Menschen
  • Menschen mit einer Bindegewebsschwäche, zum Beispiel Frauen nach einer Entbindung.
  • Menschen mit einem genetisch-bedingten schwachen Bindegewebe.

Zur Behandlung des schwachen Binde- und Stützgewebes sind vor allem folgende Wirkstoffe essenziell wichtig:

  • Kieselsäure.

Einnahme und Dosierung

Hinsichtlich der Dosierung kann man hier nicht wirklich etwas falsch machen.

Es gibt fertige Zubereitungen, die meistens als Kur über mehrere Wochen oder gar Monate hinweg eingenommen werden. Bei Bedarf kann auch eine längerfristige Anwendung in Betracht gezogen werden.

Die jeweiligen Präparate – das heißt, Pulver, Flüssigextrakte oder Kapseln – sollten immer exakt gemäß den Herstelleranwendungen eingenommen werden.

Zudem wird eine Maximalgrenze von 1000 bis 1500 mg pro Tag empfohlen.

Wer Grünlippmuschel als Nahrungsergänzungsmittel kaufen möchte, sollte die enthaltenen Inhaltsstoffe exakt prüfen. Einige Grünlippmuschel-Kapseln beinhalten etwa nur 500 Milligramm der Wirkstoffpower, in anderen Präparaten steckt hingegen fast die doppelte Menge!

Auch ein Preisvergleich lohnt sich beim Kauf dieses Supplements.

Das Grünlippmuschel-Pulver ist im Allgemeinen schwächer dosiert: Hiervon müssen täglich zwei bis sogar drei Gramm eingenommen werden. Auch hier sollte immer den Hinweisen auf der Packungsbeilage gefolgt werden. Viele Hersteller raten beispielsweise, mit einer geringen Dosierung zu beginnen und sich nach und nach zu steigern. Soll das Mittel für Tiere angewendet werden, sollte vorher immer der behandelnde Tierarzt um Rat gefragt werden.

Kann es bei der Einnahme zu Nebenwirkungen kommen?

Im Allgemeinen handelt es sich bei der Neuseeländischen Grünlippmuschel um ein Naturprodukt, das kaum negative Nebenwirkungen mit sich bringt.

Dennoch sollten einige Personenkreise bei der Einnahme Vorsicht walten lassen, vor allem wenn sie unter einer Allergie gegen Fisch und Meeresfrüchte leiden. Ist das der Fall, wird von einer Einnahme strengstens abgeraten, denn es kann zu allergischen Reaktionen kommen. Im Zweifel sollte vorher immer ein Arzt um Rat gefragt werden.

Wenn nach der Einnahme unerwünschte Begleiterscheinungen auftreten, wie Juckreiz, Hautausschlag oder Schwellungen dann sollte ebenfalls unverzüglich ein Fachmediziner aufgesucht werden.

Bei einigen Anwendern dieses Supplements kann es zu Verdauungsbeschwerden wie Blähungen, Bauchschmerzen oder Übelkeit kommen. Das kann auch ohne vorhandene Allergiebeschwerden eintreten.

Auch in diesem Fall sollte die Supplementeinnahme umgehende beendet werden.

In jedem Fall ist es grundlegend wichtig, zu einem hochwertigen Produkt zu greifen, das aus nachhaltigen und reinen Gewässern stammt. Andernfalls kann das Produkt stark vorbelastet sein mit Schalentiergiften oder Schwermetallen.

Auf jegliche chemischen Zusatzstoffe muss verzichtet werden. Ein sehr hochqualitatives Produkt besteht im Idealfall einzig aus natürlichen und unbedenklichen Hilfsstoffen.

Ebenso ist es von sehr großer Bedeutung, dass die Grünlippmuschel richtig verarbeitet wurde. Ist das nicht der Fall, verliert die Miesmuschel rasch an wertvollen Nährwerten. Fehler beim Einfrieren oder Kochen zerstören wichtige Komponenten und mindern somit erheblich den gesundheitlichen Nutzen!

dm und Rossmann

In den Drogerien dm und Rossmann ist das Testsieger Produkt leider nicht erhältlich.

Fazit und Bewertung

Auch wenn die Grünlippmuschel nicht als pharmazeutisches Mittel zugelassen ist, so sprechen doch die äußerst geringen Nebenwirkungen, die positiven Anwendererfahrungen sowie die wissenschaftlichen Studienergebnisse für sich.

Die grüne Miesmuschel aus Neuseeland ist tatsächlich ein einzigartiges Nahrungs- und Nahrungsergänzungsmittel. Es punktet mit einer Vielzahl an kostbaren Inhaltsstoffen, so zum Beispiel mit einem hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die nicht nur als Entzündungshemmer wirken, sondern auch als wertvoller Radikalfänger.

Gleichzeitig fördern die wertvollen Spurenelemente und Mineralstoffen den Knochenaufbau sowie den Erhalt der Knochen- und Knorpelmasse.

Des Weiteren erleichtern die Muscheln die Neubildung der Gelenkschmiere, was eine sehr gute Präventionsmaßnahme gegen natürlich degenerative Abnutzungserscheinungen ist. Um Schmerzen entzündlicher sowie nicht entzündlicher Erkrankungen der Gelenke zu lindern, können Grünlippmuschel-Pulver, Kapseln und Extrakte bestens zur Anwendung kommen. In Verbindung mit einer gesunden, vitaminreichen sowie ausgewogenen Ernährungsweise sowie ausreichend Bewegung kann die Gesundheit von Knorpeln, Knochen und Gelenken bis ins hohe Alter hinein erhalten werden.

Schreibe einen Kommentar