Sehenswürdigkeiten


Daten & FaktenKontakteTouristikKulturDownloadLinks

 

      

Siebigerode und Umgebung
Themen dieser Seite sind:

 


Copyright 2002 by Geminde Siebigerode. All Rights Reserved.

Namo WebEditor 3.0







Sehenswürdigkeiten & Museen

 

Mansfeld-Museum
Schloßstraße 7
06333 Hettstedt
Tel: 03476/893388 oder 894666
Fax: 03476/893388

Technisches Museum und Forschungsstätte für den Geschichte des Mansfelder Kupferschiefer-Bergbaus.

webserver.et.fh-merseburg.de
www.dhm.de/museen/sachsen-anhalt/mh0020.htm


MBWB Mansfelder Bergwerksbahn e.V.

Postfach 1240
06284 Lutherstadt Eisleben

Tel: 03475/648427
Fax: 03475/648427

Beschreibung Die Mansfelder Bergwerksbahn ist eine Museumsbahn. Sie entstand aus einer schmalspurigen Industriebahn, die die Schächte und Hütten des Mansfelder Kupfer-Schiefer-Bergbaus verband. Ausser der Bewahrung der technikgeschichtlichen Zeugen werden heute werden auch Personenfahrten zwischen Hettstedt und Klostermansfeld durchgeführt.

www.bergwerksbahn.de
mansfelder@bergwerksbahn.de


 

Geburtshaus Martin Luthers

Lutherstraße 15
06295 Lutherstadt Eisleben
Tel: 03475/602775
Fax: 03475/602775

Reformationsgeschichte, Jugend Luthers, Geschichte des Hauses, naturkundliche Abteilung, Schnelldruckpresse von 1874.

www.dhm.de/museen/sachsen-anhalt/me0003.htm


 

Martin Luthers Sterbehaus

Andreaskirchplatz 7
06295 Lutherstadt Eisleben
Tel: 03491/42030
Fax: 03491/420327

Luthers Aufenthalt in Eisleben und letzte Lebenswochen.

Kein Link!


 

Regionalgeschichtliches Museum Eisleben

Vikariatsgasse 6
06295 Lutherstadt Eisleben
Tel: 03475/602903
Fax: 03475/602775

Ur- und Frühgeschichte, Geschichte des Mansfelder Landes als Heimat Luthers, Kupferbergbau.

www.dhm.de/museen/sachsen-anhalt/me0002.htm


Gottfried-August-Bürger-Museum

Hauptstraße 14
06543 Molmerswende
Tel: 034779/20305

Leben und Werk von Gottfried August Bürger, einem großen Lyriker der Sturm und Drang Zeit und Dichter des deutschen Baron Münchhausen. Bücher und Illustrationen, Heimatgeschichte.

Kein Link!


Novalis-Museum

Schäfergasse 6
06333 Wiederstedt
Tel: 03476/852720
Fax: 03476/852727
Geöffnet: 10:00 bis 16:00 Uhr, Mo geschlossen

Beschreibung Die Forschungsstätte für Frühromantik und Novalis-Museum auf Schloß Oberwiederstedt hat neben einer Dauerausstellung zu Leben und Werk des romantischen Dichters, Bergmanns und Juristen Friedrich von Hardenberg (Novalis) ständig wechselnde Ausstellungen in ihrem Programm, so z.B. gegenwärtig zu "Kind und Kindheit im 18. Jahrhundert" oder ab Oktober 2001 zu "Novalis - Das Werk und seine Editoren". Daneben finden regelmäßig Konzerte, Lesungen, Vorträge und auch Veranstaltungen für Kinder statt. Ein Höhepunkt im Jahr 2001 wird das Festival der Märchen "Zweitausend und eine Nacht - Ein Fest mit Novalis" am 1. und 2. September sein - und das nicht nur für Kinder!
Das Gut Oberwiederstedt wurde im Zuge der Reformation durch den Grafen von Mansfeld säkularisiert und kam im 17. Jahrhundert in den Besitz der freiherrlichen Linie der Familie von Hardenberg. Das Schloß überstand den 30jährigen Krieg wie spätere Kriegswirren, wurde mehrfach umgebaut und war bis zur Vertreibung der Familie Hardenberg 1945 in deren Besitz. Seinen für 1987 beschlossenen Abriß verhinderte eine Interessengemeinschaft mutiger Wiederstedter Bürger, die sich bis auf den heutigen Tag im "Kuratorium Novalis Geburtshaus e.V." engagieren.

www.uni-leipzig.de/~angl/novalis
www.dhm.de/museen/sachsen-anhalt/mw0008.htm

Weitere Sehenswürdigkeiten

Das Spengler-Museum in Sangerhausen ist ein stadt- und regionalgeschichtliches Museum. Im Jahr 1952 ist es am Tag des Bergmanns (6. Juli) der Öffentlichkeit übergeben worden. Das Museumsgebäude war der erste Museumsneubau der DDR. Im Jahr 2002 feiert es also seinen 50. Geburtstag. Ein Grundstock der Museumssammlung war die private Sammlung des Sangerhäuser Tischlermeisters Gustav Adolf Spengler, die die Stadt Sangerhausen im Jahr 1937 käuflich erwarb. Nach ihm ist das Museum benannt. Spengler hatte hauptsächlich ur- und frühgeschichtliche Objekte aus Sangerhausen und Umgebung gesammelt, aber auch geologische, naturkundliche und paläontologische Sachzeugen, darunter das einzigartige Skelett eines ca. 500000 Jahre alten Steppenelefanten. Er war indes nicht der einzige, der sich für Sangerhäuser Heimatgeschichte interessierte. Auch der Verein für Geschichte und Alterthumskunde von Sangerhausen und Umgegend, gegründet 1873, nach der Vereinigung mit dem Naturwissenschaftlichen Verein von 1858 im Jahr 1888 umbenannt in Geschichtlich-Naturwissenschaftlicher Verein Sangerhausen, 1898 erneut umbenannt in Verein für Geschichte und Naturwissenschaft in Sangerhausen und Umgegend, sammelte Urkunden und nichtschriftliche Altertümer und baute so eine heimatgeschichtliche Sammlung und Bibliothek auf. Nachdem die Vereinstätigkeit in der Zeit des Nationalsozialismus kontinuierlich abnahm, wurden die wenigen aktiven Mitglieder nach 1945 in den Kulturbund integriert. Die vom Verein gesammelten Objekte, die im Neuen Schloss in musealer Präsentation der Öffentlichkeit zugänglich waren sowie dessen Bibliothek gingen in den Bestand des Spengler-Museums ein. Diese beiden Sammlungen sowie die personelle Besetzung des Museums bis in die Mitte der 90er Jahre mit einer Historikerin, einer Ur- und Frühgeschichtlerin sowie einem Naturkundler führten zu einer Unterteilung und Ausrichtung des Museums in folgende Bereiche: Geologie, Naturkunde und Paläontologie des Südharzes, Kyffhäusergebirges und der goldenen Aue, Urgeschichte und Mittelalterarchäologie des Kreisgebietes und Stadtgeschichte.
Da Sangerhausen seit dem Mittelalter vom Bergbau geprägt ist, rundet ein kleiner Teilbereich der Stadtgeschichte zu dieser Thematik das Ausstellungsspektrum ab.Im Jahr 1989 starb Emma Stolle, die ältere Tochter Gustav Adolf Spenglers. Sie vermachte das Haus ihres Vaters, in dem sie bis zu ihrem Tod lebte, der Stadt Sangerhausen.
Nach langer Zeit der Restaurierung wird das Spengler-Haus in der Hospitalstraße 56 in Sangerhausen am 1. September 2001 als Außenstelle des Spengler-Museums der Öffentlichkeit zugänglich

    Europa-Rosarium Sangerhausen (www.europa-rosarium.de)

      Besuchen Sie diese Sehenswürdigkeit auf
      Ihrer eigenen Webseite, denn die Eindrücke,
      die Ihnen dort vermittelt werden, sind sicherlich
      beeindruckender als der Versuch, sie Ihnen hier
      hier darbieten zu wollen.
      Alle wichtigen Daten, wie Öffnungszeiten, Eintritts-
      preise etc., finden Sie unter dem o.g. Link.



 























Hotels, Restaurants etc.



Hotel Zum Rautenkranz
06311 Helbra, Pestalozzistr. 13
Tel: 034772/27255   ca. 5 km

Restaurant Am Park
06308 Klostermansfeld, Siebigeröder Str. 3
Tel: 034772/540   ca. 5 km

Hotel Zur Stadt Breslau
06308 Klostermansfeld, Chausseestr. 1
Tel: 034772/25622   ca. 5 km

Hotel Pölsfeld
06528 Pölsfeld, Hauptstr. 105
Tel: 03464/582042    ca. 6.5 km

Hotel Kleine Wartburg
06295 Lutherstadt Eisleben, Kasseler Str. 51
Tel: 03475/602377    ca. 15 km

Hotel Garni
06295 Wolferode, Wimmelburger Str. 9a
Tel: 03475/638006   ca. 8.5 km

Kinderferienparadies Zur Lust
06528 Grillenberg , Ludwigsstrauch 80
Tel: 034775/20532   ca. 8.5 km

SEBER Hotel- und Gaststätten GmbH
Berghotel Grillenberg
06528 Grillenberg, Hühnerberg 47
Tel: 03464/5800   ca. 8.5 km

Hotel Rath Pension
06295 Wolferode, Türkeistr. 7a
Tel: 03475/638009   ca. 9 km

Van der Valk Schlosshotels im Harz
06463 Meisdorf, Allee 5
Tel: 034743/980   ca. 18 km

Parkhotel Schloß Meisdorf
06463 Meisdorf, Allee 5
Tel: 034743/98-0   ca. 18 km

Hotel Forsthaus
06463 Meisdorf, Allee 4
Tel: 034743/8138   ca. 18 km

Hotel Forsthaus Meisdorf
06463 Meisdorf, Allee 4
Tel: 034743/8301   ca. 18 km

Hotel Thalmühle
06463 Meisdorf, Falkensteiner Weg 1
Tel: 034743/96800   ca. 20 km

Hotel Zahn
06317 Aseleben, Seestr. 8a
Tel: 034774/28069    20 km

Hotel Zum Löwen
06528 Oberröblingen, Sangerhäuser Str. 24
Tel: 03464/614214   ca. 17 km

Land Haus Hotelbetriebs GmbH
06463 Meisdorf, Kamp 105h
Tel: 034743/62022   ca.18 km

Hotel Riestedter Hof
06528 Riestedt, Hauptstr. 49
Tel: 03464/570178   ca. 9 km

H.H. Hotelbetriebs GmbH
06295 Lutherstadt Eisleben, Markt 57
Tel: 03475/6540   ca. 15 km

Hotel Alter Simpel
06295 Lutherstadt Eisleben, Glockenstr. 7
Tel: 03475/696507   ca. 15 km

Mansfelder Hof
Hotel- und Gastromoniebetriebs GmbH
06295 Lutherstadt Eisleben, Hallesche Str. 33
Tel:    ca. 15 km

Parkhotel Horst Schnorr KG
06295 Lutherstadt Eisleben, Bahnhofstr. 12
Tel: 03475/602335   ca. 15 km

Hotel- und Touristikzentrum GmbH
06528 Beyernaumburg, Liedersdorfer Str. 20
Tel: 03464/29550   ca. 12 km

Bowlingbahn zum Steintaler
06528 Beyernaumburg, Liedersdorfer Str. 3
Tel: 03464/2955-0    ca. 12 km

Peter Klug, Inhaber/Geschäftsführer
Restaurant & Hotel Walkmühle
06526 Sangerhausen, Walkberg 1
Tel: 03464/572903   ca. 15 km

Hotel Zur Lutherstadt
06295 Lutherstadt Eisleben, Rosa-Luxemburg-Str. 15
Tel: 03475/717095   ca. 15 km

Pension Am Rosarium
06526 Sangerhausen, Finkenstr. 24
Tel: 03464/578273   ca. 15 km

Hotel Zur Schlackenmühle
06543 Alterode, Schlackenmühle 1
Tel: 034742/9520   ca. 15 km
www.schlackenmuehle.de

Hotel Katharina
06526 Sangerhausen, Riestedter Str. 18/20
Tel: 03464/24290   ca. 15 km

Hotel An der Gonna
06526 Sangerhausen, An der Gonna 11
Tel: 03464/573605   ca. 15 km

Hotel Leinemühle
06543 Molmerswende, Leinemühle
Tel: 034779/20348   ca. 13 km

Pension Weinlager garni
06526 Sangerhausen , Jungferngasse 9
Tel: 03464/571746   ca. 15 km

 Seitenanfang