Startseite

Geplante Projekte auf meiner Homepage
www.fwiegleb.de


Hier informiere ich über meine Vorhaben auf dieser Homepage. Natürlich nicht ganz uneigennützig, denn Ihre Meinung kann einige Vorhaben beschleunigen oder zu Fall bringen. Teilen Sie mir Ihre Meinung mit, üben Sie Kritik oder unterstützen Sie mich durch eigene Beiträge. Nutzen Sie dafür die vorhanden Kontaktlinks auf den verschiedenen Seiten der Homepage oder das Diskussionsforum, das auf der Startseite gelinkt ist!

  1. Weitere Nutzung des Maillinglistenprogramms Arrow 1.3.0
  2. eMail an fwiegleb@gmx.de

    1. Einrichtung von Mailinglisten
    2. Einrichtung eines Fileservers

  3. Ausbau oder Einstellung des Fax-on-Demand-Servers


  4. Datenbankprojekt Allgemeinmedizin


















 

1. Weitere Nutzung des Maillinglistenprogramms Arrow 1.3.0 Seitenanfang

Das Maillinglistenprogramm Arrow V1.3.0, mit dem schon der eMail-Server betrieben wird, läuft recht zuverlässig. Arrow wird auf meiner Programm-Seite vorgestellt.
Dieses Programm überrascht durch seine schlichte und einfache Handhabung. Es kann wie ein einfaches Mailprogramm oder aber mit dem integrierten Mailer betrieben werden. In der Freeware-Version kann man mit Arrow 50 Mailinglisten zu je 200 User verwalten, wobei das gesamte Management automatisiert werden kann. Die Vollversion ist mit 50$ gemessen an den großen Brüdern Listserv, Majordomo und Lyris, für die es zwischenzeitlich auch Winows-Portierungen und ebenso eingeschränkte Freeware-Versionen gibt, recht preiswert. Der Funktionsumfang braucht sich vor den großen Namen ebenfalls nicht zu verstecken. Bei der Konfiguration und dem Handling mit diesem Programm hatte ich als "netzwerk-unwissender" Anwender im Gegensatz zu Lyris und Listserv kaum Probleme.
Die Mailinglisten können als Ein-Weg-Listen oder als Diskussionslisten, offen oder geschlossen, moderiert oder unmoderiert, mit oder ohne Anmeldung und mit oder ohne Anmeldebestätigung betrieben werden. Der Listenbetreiber kann alle Prozesse kontrollieren und steuern, oder er überläßt dies, - insbes. bei großen Listen -, den automatischen Programmsroutinen.
Arrow versendet auch binäre Daten als Mailanhang (file attached). Daher läßt sich das Programm als ftpmail-Server oder Newsletter-Versender einsetzen. Die Texte können dabei sowohl als Anhang der Antwortmail oder im Mailbody (über Templates frei gestaltbar) verschickt werden; binäre Dateien als file attached. Die Möglichkeit einer File- oder Newsletter-Bestellung besteht dabei sowohl bei Ein-Weg-Listen als auch bei Diskussionslisten. Dadurch, daß der Empfänger über Steuerbefehle bestimmen kann, ob er einen Newsletter beziehen will oder nicht, hebt sich Arrow von einfachen Massen-Mailern ab.

A - Einrichtung von MailinglistenSeitenanfang

Geplant sind folgende:
  1. Mailingliste zum Erfahrungsaustausch von Anwendern des Arztprogramms ALBIS® on Windows
  2. Mailingliste für interessierte Kollegen und Studenten über das Thema "Allgmeinmedizin"
  3. Mailingliste zu dem Projekt "Datenbank Allgemeinmedizin"
  4. Mailingliste zum Thema "Fotodukmentation in der Arztpraxis"
  5. Denkbar: Verwaltung von Mailinglisten für Fremdanbieter (z.B. Selbsthilfegruppen, Vereine u.a.) als Diskussionslisten oder Info-Server

B - Einrichtung eines Fileservers

Nach dem Vorbild des schon eingerichteten eMail(PDF)-Servers plane ich einen File-Server und damit den Ausbau des Downloadbereiches. Dann wäre zwar ein direkter Download von Programmen nicht möglich, doch der gehostete Plattenplatz und das kostenpflichtige Trafficvolumen der Homepage könnten entlastet werden.
Allerdings ist dies nicht mehr so zwingend, da ich durch einen Tarifwechsel bei Freenet wieder etwas mehr Freiraum habe.
Arrow könnte als Fileserver so eingerichtet werden, daß es wie ein ftpmail-server im Internet arbeitet: Anforderung und Bezug einer Datei via eMail.

2. Ausbau oder Einstellung des Fax-on-Demand-ServersSeitenanfang

Der Fax-on-Demand-Server und die Mailbox meines ICS-BBS werden nur selten genutzt (durchschnittliche nur ein Abruf alle 14 Tage), die Mailbox so gut wie gar nicht. Das Angebot an Dritte, das System kostenfrei für eigene unkommerzielle Informationsangebote zu nutzen, wurde bisher noch gar nicht nachgefragt. Eigentlich läuft das FoD-System nur noch, weil es einmal mühevoll war, alle Seiten zu erstellen, und weil das Fax ohnehin Tag und Nacht laufen muß. Eine Pflege und Wartung findet z.Z. nicht statt. Eine Umstellung des Fax-Serves, der momentan noch analog über ein Modem läuft, auf einen ISDN-fähiges Serverprogramm und FritzCard, habe ich deswegen zurückgestellt. Wenn Interesse bestünde, könnte ich das System aber jederzeit ausbauen.

3. Datenbankprojekt AllgemeinmedizinSeitenanfang

Die Möglichenkeiten des Wissenserwerbs im WWW sind nahezu grenzenlos. Auf meiner Festplatte liegen mehrere Gigabytes an Informationen zu meinem Fachgebiet Allgemeinmedizin: Texte, Bildmaterial, Fragebögen, Arbeitshilfen etc.. Diese würde ich sehr gern in einer oder mehreren Datenbanken zusammenfassen und durch die Mitarbeit anderer Interessenten ausbauen. Wenn alle beteiligten Mitarbeiter mit den gleichen Programmen arbeiten und untereinader regelmäßig Ihre Neuerwerbungen austauschen, könnte eine freie, nicht-kommerzielle Datenbank entstehen (ähnlich dem Wikipedia-Projekt im Internet, doch inhaltlich und nutzerseitig enger begrenzt).
Meine Vorstellungen laufen daraufhinaus, alle Informationen mithilfe des Datenbankprogramms CUEcards zu systematisieren. In dem Falle können die gesammelten Informationen im ursprünglichen Format (DOC, RTF, TXT, PDF, HTML usw.) erhalten bleiben. Außerdem könnte parallel dazu eine eine medizinische Linksammlung mit CoCiter erstellt werden.

Eine andere Möglichkeit bestünde darin, alle Info-Seiten in das plattformunabhängige PDF-Format zu portieren. Dann könnten sich User aller Systeme daran beteiligen. Die PDF-Dateien kann man beliebig auf der Festplatte ablegen und mit einem Programm wie X-friend indizieren, wodurch man den Überblick nicht verliert und jederzeit schnellen Zugriff auf die Dateien erlangt.





0titel00.gif Wer sich gern an dem einen oder anderen Projekt beteiligen möchte,
0titel00.gif kann mich unter fwiegleb@gmx.de kontaktieren.
SeitenanfangSeitenanfangSeitenanfang
Erstellt: 31.05.2005 / Änderung: keine / Autor: F.Wiegleb (fwiegleb@gmx.de)