Zurück zur Liste

Differentialdiagnostische Bewertung einiger ausgewählter Laborparameter

  1. Bewertung einzelner Befunde des Differential-Blutbildes
































Bewertung einzelner Befunde des Differential-Blutbildes

Eosinophile Granulozyten erhöht
Allergie (nicht obligat), Parasiten (besonders Würmer und hier insbes. Spulwürmer, aber nicht obligat), Mumps, Scharlach, Lymphogranulumatose (Morbus Hodgkin), CML (chronisch myeloische Leukämie), Erythema nodosum, Kollagenosen
Eosinophile Granulozyten erniedrigt
Typhus, Masern, Röteln, Windpocken, Bruzellose, verschiedene Exantheme, Infekte in der Akutphase (in der Heilphase eher erhöht und dann bei gleichzeitigem Anstieg der Monozyten auch als "Morgenröte" bezeichnet), Morbus Cushing, beim Thorn-Test (siehe dort)
Basophile Granulozyten erhöht
chronisch myeloische Leukämie, Myxödem (Hypothyreose), u.U. bei Hyperlipidämie
Basophile Granulozyten erniedrigt
Hyperthyreose, Schwangerschaft, Glukokortikoidgabe
Lymphozyten erhöht
akute u. chronische Infektionen, Diabetes mell., Morbus Addison, Thyreotoxikose, CCL (chronisch lymphatische Leukämien), Tuberkulose, Pfeiffersches Drüsenfieber (Mononukleose)
Lymphozyten erniedrigt
Lympho- und Retikulosarkom, Morbus Cushing, Morbus Hodgkin, Glukokortikoidgabe, Tuberkulose der Lymphknoten
Monozyten erhöht
Seitenanfang
Heilung von Infekten, Malaria, Tuberkulose, Syphilis, Morbus Hodgkin, Retikulose, Pfeiffersche Drüsenfieber (Mononukleose), Monozytenleukämie
Zurück zum "kleinen" Labor =>
Zur Laborstartseite =>