Zurück zur Liste
Wer Webseiten zu einem bestimmten Thema sucht kann eine der zahlreichen Suchmaschinen im WWW nutzen (siehe Links), vorausgesetzt man kennt die Abfragetechnik (Befehlssyntax) der einzelnen Suchmaschinen. Einfacher ist es jedoch, wenn man sich ein entsprechendes Suchtool auf dem Rechner installiert, das diese Aufgabe übernimmt. Zumeist fragen diese Programme auch gleichzeitig mehrere Suchmaschinen gleichzeitig ab und stellen die gefundenen Seiten in einer Ergebnisliste zum Aufruf über den Browser auf.
Stellvertretend für einige dieser Suchprogramme möchte ich hier Copernic und Webferret vorstellen. Von beiden Programmen gibt es Freeware-Versionen, die den meisten Anwendern schon ausreichende Möglichkeiten bieten. Für die Vollversionen muß gelöhnt werden. Doch der Funktionsumfang zielt bei den Kaufversionen auf professionelle Suche ab und ist für den Gelegentheitssucher schon überspitzt.
Leider ist bei Ferretsoft nur noch Webferret als Freeware übriggeblieben. Mailferret (eMailadressen), Newsferret (Themensuche in Newsgroups), Infoferret (Nachrichten/Zeitschriften), Auktionsferret (Online-Auktionen), Chatferret (IRQ-Suche) und vor allem Fileferret (Archieabfrage mit anschließendem FTP-Download) werden nicht mehr als Freeware zur Verfügung gestellt und unterstützt. Webferret hingegen wird wohl noch weiterentwickelt und ist auf der Homepage von Ferretsoft in der jeweils aktuellsten Version zu beziehen.

Copernic erlaubt unter einer einhaeitlichen Oberfläche die Erledigung jeder Aufgabe, für die es bei Ferretsoft jeweils ein eigenes Suchtool gab. In der Freeware ist die Suche im Web (weltweit oder nur im dutschen) sowie Suche in den News möglich. Außerdem gibt es die Rubriken Bücher kaufen, Sofware kaufen und Hardware kaufen. Die Vollversion bietet darüberhinaus Suchmöglichkeiten für Auktionen, Musik (ua. MP3), Multimedia, Nachschlagewerke, Wissenschaft, Zeitschriften, Garten, Ahnenforschung, Gesundheit, Auto, Heimtiere ... usw..

Weberret ruft nach Anklicken einer Seite in der Ergebnisliste diese im Standard-Browser auf. Copernic2001 kann dierekt in den IE, Netscape oder Opera integriert werden. Beide tragen sich auch in die Rubrik Suchen des Windows-Startmenues ein.
Für Copernic gibt es eine spezielle deutsche Version und Unterstützung.

Homepages:
Copernic2001 : www.copernic.com/de/
Webferret        : www.ferretsoft.com

Screenshots =>



























  Webferret:

web-1.jpg [22k]


Copernic2001:

copernic.jpg [28k]