<<= Patienteninformation
Krankheit in Wort & Bild  =>>

Beau-Reil´sche Nagelfurchen

... grabenförmige bzw. schienenförmige, quer über den Nagel verlaufende Furchung, die an den seitlichen Enden etwas abgewinkelt erscheint

Vorkommen: sehr selten


Ursache: nicht sicher bekannt, beim Befall einzelner Nägel sind wahrscheinlich lokale Faktoren (Druck z.B.) ausschlaggebend, beim Befall mehrerer Nägel werden schwere systemische Erkrankungen und auch psychische Probleme diskutiert (Medikamente?, Depression?, chronische Vergiftung?, Zytostatika?, Kälteschäden?, Mangel an Eisen/Vitaminen? Traumata? u.a.)

Symptome: ca. 3-5 breite und nur 1-2 mm tiefe Furche (siehe Abb.2)

beaurei1.jpg; 17k
Abb.1:
Querfurche eines einzelnen Zehennagels bei 64-jährigen Rheumatikerin (zwischen den parallelen schwarzen Markierungsstreifen), wobei es sich in diesem Falle um eine Dystrophie durch drückendes Schuhwerk handeltn dürfte, im eigentlichen Sinne also um keine Beau-Reilsche-Querfurche


Abb.2:
typische Beau-Reilsche-Querfurche des Fingenagels (Befall mehrerer Nägel)




Bildquellen siehe unten!
beurei2.jpg; 9k

Diagnostik: Blickdiagnostik, ggf. Suche nach Grunderkrankung, Nagelmykosen (weil haüfig, wie in der Abbildung, dystrophe Vernderungen begleitend auftreten)

Therapie: ggf. nagelerweichende Harnstoffpräparate, Vermeidung mechanischer Irritation, ansonsten keine spezielle Therapie erforderlich, Furchen wachsen aus

Bildquellen:
Abb.1: © Dipl.-Med. Frank Wiegleb, Siebigerode, 2004
Abb.2: © Habif TP: Clinical dermatology: A Color Guide to Diagnosis and Therapie, 2nd ed. St. Louis, CV, Mosby, 1990

SeitenanfangSeitenanfangSeitenanfang
Erstellt: 12.03.2004 / Änderung: 04.12.04 / Autor: F.Wiegleb (fwiegleb@gmx.de)